Denkmaltag am Steigerturm mit ganz speziellem Gast

Foto: Joachim Möller

Der „Star“ des gestrigen Denkmaltags am Steigerturm war die 106 Jahre alte Else Cramer. 1913 geboren und seit 1933 ganz in der Nähe des alten Feuerwehrhauses in Berghofen lebend, ist sie als älteste Dortmunderin genau ein Jahr älter als das 1914 errichtete ehemalige Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr. Burkhard Treude (auf dem Foto links hinter Else Cramer), der Organisator des diesjährigen Denkmaltags am „Steigerturm“, hatte die alte Dame am Vortag besucht und sofort die Zusage bekommen, gern am Tag des offenen Denkmals teilzunehmen: „Ich freu mich so, dass Ihr alle an mich denkt. Natürlich will ich dabei sein“, war ihre Reaktion. Sie blieb den ganzen Nachmittag über und hatte sichtbar Spaß daran, viele bekannte Gesichter wieder zu treffen. Mit ihrer geistigen Frische, ihrer fröhlichen Art und einer überaus positiven Lebenseinstellung ist Else Cramer vielen Menschen in Berghofen ein Vorbild.

Auf dem Foto rechts hinter Frau Cramer steht Detlef Vogel, der Sohn des ehemaligen Feuerwehrgerätewarts Rudi Vogel, mit der Original-Pickelhaube eines der Gründer der Berghofer Feuerwehr.

Der ehemalige Nachbar aus dem Blausielweg, Wolfgang Still, hatte Else Cramer zusammen mit seinem Sohn vom St. Hildegard aus über die Selzerstraße in ihrem Rollstuhl zum Steigerturm geschoben.

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.