Homepage für Menschen mit Sehbehinderung optimiert

Die Website von „Unsere Mitte Steigerturm“ in Berghofen ist jetzt für den Zugang von sehbehinderten Menschen optimiert.

Beim Anklicken des Rollstuhl-Symbols oben links können die Schriften vergrößert werden und z.B. auch Farbeinstellungen so angepasst werden, dass Personen mit Sehbehinderung es leichter haben, die Informationen wahrzunehmen.

Freiwillige Helfer*innen für Verteilung der „Steigerturm NEWS“ in Berghofen gesucht

Die „Steigerturm NEWS“ informieren die Berghofer Bürgerinnen und Bürger über den Fortgang des Projektes „Unsere Mitte Steigerturm“, interessante soziale und kulturelle Veranstaltungen in Berghofen sowie über die Schritte für eine zukunftsorientierte Entwicklung des Stadtteils zu einem l(i)ebenswerten Wohnquartier.

Die vierteljährliche Verteilung der „Steigerturm NEWS“ ist durch das Coronavirus eingeschränkt, da mehrere Verteiler*innen aus dem Mitgliederkreis des Vereins zur Risikogruppe gehören.

Für die anstehende Verteilung der „Steigerturm NEWS“ ab dem 22. Juni suchen wir ehrenamtliche Helfer*innen:

  • Zeitraum: 22. – 28.06.2020
  • Zeitaufwand: ca. 1 Stunde
  • Altersgruppe: Zwischen 14 und 25 Jahren
  • Voraussetzung: Helfer*innen gehören nicht selbst einer Risikogruppe an (Vorerkrankung, bekannte Immunsystemschwäche)

Bei Interesse wendet Euch bitte an info@steigerturm.de. Die Helfer*innen werden vor der Verteilung mit allen nötigen Informationen versorgt. Die ehrenamtliche Tätigkeit ist unentgeltlich, ihre Leistung kann auf Wunsch vom Verein bescheinigt werden.

Else Cramer, die älteste Berghoferin, ist mit 106 Jahren von uns gegangen

Eine traurige Nachricht erreichte uns. Wenige Wochen vor ihrem 107. Geburtstag ist Else Cramer nach einem Leben, das sie trotz vieler Schicksalsschläge mit Optimismus und großer Lebensfreude führte, am Donnerstag, dem 21. Mai 2020 verstorben. Ihr heiterer Frohsinn wirkte ansteckend auf jeden, der ihr begegnete. Für viele in Berghofen war sie ein Vorbild. Ihr großer Freundeskreis bei der AWO, ihre Wegbegleiterinnen bei der Frauenhilfe der evangelischen Kirche, ihre Freundinnen im St. Hildegard, ihre Schwiegertochter Liane und vor allem ihre langjährige Betreuerin Heidi Roschkowski haben einen Menschen verloren, der durch seine positive, immer humorvolle Lebenseinstellung jedes Zusammensein mit ihr bereichert hat.

Else Cramer, Burkhard Treude, Detlef Vogel und Ingrid Herkelmann vor dem Steigerturm beim Tag des offenen Denkmals 2019. Foto: J. Möller

Dem Projekt „Unsere Mitte Steigerturm“ stand Else Cramer nicht nur deshalb nahe, weil sie den größten Teil ihres Lebens direkt in der Nachbarschaft der alten Feuerwache verbracht hatte. Sie hatte auch Freude daran, zu wissen, dass sie genau ein Jahr älter war als die älteste Landmarke ihres Dorfs.

Noch im letzten Jahr war sie spontan zu einem kurzen Besuch des Denkmaltags am Steigerturm bereit. Aus dem „kurzen Besuch“ wurden dann ein paar Stunden, in denen sie sich von den Umbauplänen für den Steigerturm berichten ließ und sich begeistert davon zeigte, so viele ihrer Freunde und Nachbarn wiederzutreffen.

Else Cramer (8.8.1913 – 22.5.2020) vor den Umbauplänen des Steigerturms. Foto: J. Möller

Bis an ihr Lebensende verfügte Else Cramer über einen klaren Verstand, aus dem sie textsicher die Lieder und Gedichte ihrer Kindheit und Jugend abrufen konnte. Mit so manchem plattdeutschen Döneken heiterte sie diejenigen auf, die ihr nahe waren. Die Trauerfeier, zu der bestimmt sehr viele BerghoferInnen gekommen wären, darf leider wegen der Corona-Beschränkungen nur im allerkleinsten Kreis stattfinden.

Else Cramer vor dem Steigerturm 2014. Foto: B. Treude

Wir sind mit unseren Gedanken und unserem Herzen bei Dir.
Ruhe in Frieden, Else Cramer!

Umfangreiche Reparaturarbeiten am Turm

Foto: Burkhard Treude 15.05.2020, bearbeitet von Dieter Sauerbier, Haltern-am-See

Die Dachplattform des Steigerturms wies Schäden an der Geländerverankerung und an der Bodenplatte auf. Im Inneren des Turms waren durch Wassereinbruch im Laufe der Jahre etliche Schadstellen an den Wänden entstanden.

All das wurde jetzt fachgerecht repariert. So wird es auch wieder möglich sein, in der Adventszeit einen Weihnachtsbaum am Geländer zu montieren, der hoch über Berghofen leuchtet und die einzige erhaltene Landmarke des „Dorfs“ akzentuiert.

Steigerturm-Musik für zu Hause

Zum zweiten Mal in der Geschichte der UnArt-Konzerte ist das heimische Wohnzimmer jetzt die „Location“: Am dritten Freitag im Mai, dem 15.5., geht UnArt wieder online. Ab 19 Uhr unter unart.koppp.de beginnt die zweite Runde des un-erhörten UnArt-Glücks.

Auch diesmal stecken vier exquisite Leckereien aus Helmers Mischmaschine in der UnArt Live-Dose Vol. 2: Die Berghofer Iren von Green Galore, die Ausnahme-Alternative-Band JAHM!, die einzigartigen Akustik-Rocker der Tönnis Basement Band und die Top-Level-Cover-Kings von Joe’s Garage.

Auch Rückwärts-Klicken funktioniert: Die UnArt Live-Dose Vol. 1 mit Freddie B. & The Toothless Tigers, Different Inside, Hemingway’s Whiskey und An Spiorad steht nach wie vor zu Verfügung.

UnArt on air am 17. April

Wie angekündigt, geht UnArt mit seinen Konzerten vorübergehend in die Luft und bietet „on air“ exklusive Audio-Konzertmitschnitte im Netz.

Am 17. April um 19 Uhr diese Web-Adresse die Webadresse unart.koppp.de in den Browser eingeben, und ab geht die Post mit Live-Mitschnitten und Ohrwürmern des letzten Jahres aus dem Berghofer Steigerturm.

Den Auftakt machen An Spiorad, Different Inside, Hemingway‘s Whiskey und Freddie B. & The Toothless Tigers mit Folk von den Britischen Inseln, Alternative-Rock aus Westfalen, All-Over-Cross-Cover aus aller Welt und Strange ‘n‘ Strong Rock ‘n‘ Roll aller Epochen.

Wegen Corona: Steigerturm-UnArt-Konzert am 17.4. per Internet

„Liebe UnArt-Freundinnen und -Freunde,

angesichts der großflächig verordneten und der Vernunft gezollten Stubenhockerei geht das UnArt-Konzert am 17. April mal raus an die frische Luft – und ihr könnt zu Hause bleiben.

Mit gleich zwei Verbindungs-Klicks mitten ins weltweite Netz könnt ihr euch dann den Berghofer Steigerturm ins Wohnzimmer und ins Homeoffice holen, kostenlos und so laut, wie es euch und euren lieben Nachbarn gefällt.

Klick eins. Jaana Redflower. Die Powerfrau aus Witten war als Anheizerin mit ihrem Trio im Steigerturm gebucht, jetzt könnt ihr für einen Satz heißer Ohren stattdessen dem Redflower-Duo Jaana und Adi Klawitter ab 20 Uhr beim Proben live in die Karten schauen: https://www.twitch.tv/jaanaredflower/ . Jaana hat bisher zweimal den Steigerturm durchgefegt und mit ihrem kraftvollen, vielseitigen und unverwechselbaren Gesang und Gitarrenspiel nachhaltig aufgeräumt, kongenial begleitet von Adi, der schon bei den Wittener Krautrock-Legenden von Baumstam an Gitarre und Schlagzeug die Akzente gesetzt hat.

Klick zwei. Das ist ein echtes Novum bei UnArt im Steigerturm: Live-Mitschnitte zum Nach-Träumen, gemischt, gerührt und geschüttelt von Kult-Pultmeister Helmer. Alle ausgezeichnet aufgezeichneten Bands haben der Veröffentlichung ihrer Live-Mitschnitte zugestimmt, so dass wir euch ein buntes Potpourri aus Folk, Rock, Indie, Alternative und Liedermacherkunst anrühren werden. Den ersten 45-Minuten-Mix könnt ihr euch am Konzerttag, dem 17. April, zur gewohnten UnArt-Zeit zwischen 19 und 22 Uhr genussvoll hinter die Binde kippen – mit welchem Klick, das verraten wir euch rechtzeitig.

Wir hoffen, dass es so schnell wie möglich live im Steigerturm weitergeht. Das UnArt-Programm genauso wie die Klassik-Konzerte und Mitsing-Abende sind bis zum Jahresende durchgeplant. Freut euch also auf bessere Zeiten und helft mit, sie schnellstens zurückzuholen.

Das UnArt-Steigerturm-Team wünscht gesteigerte virtuose Musikgenüsse bei abnehmenden viralen Tendenzen.

Freddi B.“

Font Resize
Kontrast