Schon ausgefüllt?

Wie zufrieden sind Sie mit Berghofen? In wieweit können Sie sich vorstellen, sich an der Entwicklung Ihres Vororts zu beteiligen.

Dem neuen Heft der Steigerturm NEWS ist ein Fragebogen der Fachhochschule Dortmund und des Vereins „Unsere Mitte Steigerturm e.V.” im Rahmen des Projektes „Gemeinsam für ein l(i)ebenswertes Berghofen” beigelegt.

Die Befragung steht in Verbindung mit dem geplanten Umbau des Steigerturms in der historischen Dorfmitte zu einem Bürgerzentrum und der zukunftsorientierten Entwicklung des Stadtteils zu einem liebens- und lebenswerten Wohnquartier.

Wir bitten Sie herzlich um Ihre Unterstützung bei dieser schriftlichen Befragung. Der Zeitaufwand beträgt nur ca. 5 Minuten.

Ihre Daten werden selbstverständlich anonym behandelt.

Der Fragebogen kann auch online unter www.fh-dortmund.de/steigerturm ausgefüllt und abgesendet werden.

Ihren in Papierform ausgefüllten Bogen können Sie bis zum 31. August 2020 an folgenden Stellen in Berghofen abgeben:

  • Berghofer Grundschule, Busenbergstraße 5
  • Evangelische Kirchengemeinde, Fasanenweg 22
  • Katholische Kirchengemeinde, Busenbergstraße 4
  • Begegnungszentrum der Stadt Dortmund, Am Oldendieck 6
  • Orion Apotheke Berghofen, Berghofer Straße 155
  • Steigerturm, Berghofer Schulstraße 12 (Briefkasten)
  • oder als frankierte Briefpost an „Unsere Mitte Steigerturm”, Vikar-Kleffmann-Weg 6, 44267 Dortmund.

UnArt macht Sommerpause

Zum ersten Mal in der über zehnjährigen UnArt-Konzert-Geschichte in Berghofen gibt es eine Sommerpause.

Angesichts der aktuellen Regelungen und Vorschriften für öffentliche Veranstaltungen wurde lange und intensiv diskutiert und ausprobiert, im Testmodus gestreamt und gebeamt, wurden drei Live-Dosen mit echter, authentischer UnArt-Steigerturm-Musik abgefüllt – und es wurde festgestellt, dass UnArt im Steigerturm mehr ist als Zuhören, nämlich Aktion und Interaktion, Begegnen und Berühren, im weitesten wie im engsten Sinne.

UnArt im Steigerturm funktioniert nur mit dem Publikum, den Bands, den Singer/Songwritern/innen, den Flaschenaufreißern/innen, den Küchenfeen, der Suppe und der Heißmachwurst, dem Mann am Mixer und der Bon-Dame am Eingangstisch.

Sobald diese muntere Mischung wieder unter einem Dach versammelt werden kann, geht‘s weiter; die UnArt-Planung bis zum Jahresende steht, die Bands für jeden dritten Freitag im Monat sind bis Dezember gebucht. Allen herzlichen Dank für ihre Geduld, fürs Abwarten, für ihr Verständnis. Wenn‘s weitergeht, wird das rechtzeitig angekündigt.

SV Berghofen unterstützt „Unsere Mitte Steigerturm“

Foto: Ewald Schumacher

Trainer und Spieler der B-Jugend des SV Berghofen antworteten auf einen Aufruf, den „Unsere Mitte Steigerturm“ auf der Facebook-Seite „Du bist Berghofer, wenn …“ veröffentlichte. Eine Gruppe Jugend-Fußballer ebenso wie die beiden Trainer erklärten sich spontan bereit, bei der Verteilung der „Steigerturm NEWS“ mitzumachen. Danke für die tatkräftige „Nachbarschaftshilfe“!

Auf dem Foto v. links: Ole Hernig, Simon Jarfeld, Stefan Krutza (Trainer), Hannes Schucht, Noah Sollmann, Erik Bachorz, Volker Bachorz (Trainer), Burkhard Treude (Unsere Mitte Steigerturm). Nicht auf dem Foto: Hanno Hönemann.

Steigerturm NEWS 2/2020

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to dFlip 3D Flipbook Wordpress Help documentation.

Zum Anschauen und Durchblättern und Weiterleiten der Steigerturm NEWS online hier ein paar Hinweise: Falls der Text zu klein erscheint, bitte das X unterhalb der „Steigerturm NEWS“ anklicken (Toggle Fullscreen). Mit + oder – lässt sich das Dokument zoomen. Mit der Share-Funktion (rechts neben dem X) lassen sich die Steigerturm NEWS an e-Mail-Adressen oder soziale Medien versenden.

Homepage für Menschen mit Sehbehinderung optimiert

Die Website von „Unsere Mitte Steigerturm“ in Berghofen ist jetzt für den Zugang von sehbehinderten Menschen optimiert.

Beim Anklicken des Rollstuhl-Symbols oben links können die Schriften vergrößert werden und z.B. auch Farbeinstellungen so angepasst werden, dass Personen mit Sehbehinderung es leichter haben, die Informationen wahrzunehmen.

Freiwillige Helfer*innen für Verteilung der „Steigerturm NEWS“ in Berghofen gesucht

Die „Steigerturm NEWS“ informieren die Berghofer Bürgerinnen und Bürger über den Fortgang des Projektes „Unsere Mitte Steigerturm“, interessante soziale und kulturelle Veranstaltungen in Berghofen sowie über die Schritte für eine zukunftsorientierte Entwicklung des Stadtteils zu einem l(i)ebenswerten Wohnquartier.

Die vierteljährliche Verteilung der „Steigerturm NEWS“ ist durch das Coronavirus eingeschränkt, da mehrere Verteiler*innen aus dem Mitgliederkreis des Vereins zur Risikogruppe gehören.

Für die anstehende Verteilung der „Steigerturm NEWS“ ab dem 22. Juni suchen wir ehrenamtliche Helfer*innen:

  • Zeitraum: 22. – 28.06.2020
  • Zeitaufwand: ca. 1 Stunde
  • Altersgruppe: Zwischen 14 und 25 Jahren
  • Voraussetzung: Helfer*innen gehören nicht selbst einer Risikogruppe an (Vorerkrankung, bekannte Immunsystemschwäche)

Bei Interesse wendet Euch bitte an info@steigerturm.de. Die Helfer*innen werden vor der Verteilung mit allen nötigen Informationen versorgt. Die ehrenamtliche Tätigkeit ist unentgeltlich, ihre Leistung kann auf Wunsch vom Verein bescheinigt werden.

Else Cramer, die älteste Berghoferin, ist mit 106 Jahren von uns gegangen

Eine traurige Nachricht erreichte uns. Wenige Wochen vor ihrem 107. Geburtstag ist Else Cramer nach einem Leben, das sie trotz vieler Schicksalsschläge mit Optimismus und großer Lebensfreude führte, am Donnerstag, dem 21. Mai 2020 verstorben. Ihr heiterer Frohsinn wirkte ansteckend auf jeden, der ihr begegnete. Für viele in Berghofen war sie ein Vorbild. Ihr großer Freundeskreis bei der AWO, ihre Wegbegleiterinnen bei der Frauenhilfe der evangelischen Kirche, ihre Freundinnen im St. Hildegard, ihre Schwiegertochter Liane und vor allem ihre langjährige Betreuerin Heidi Roschkowski haben einen Menschen verloren, der durch seine positive, immer humorvolle Lebenseinstellung jedes Zusammensein mit ihr bereichert hat.

Else Cramer, Burkhard Treude, Detlef Vogel und Ingrid Herkelmann vor dem Steigerturm beim Tag des offenen Denkmals 2019. Foto: J. Möller

Dem Projekt „Unsere Mitte Steigerturm“ stand Else Cramer nicht nur deshalb nahe, weil sie den größten Teil ihres Lebens direkt in der Nachbarschaft der alten Feuerwache verbracht hatte. Sie hatte auch Freude daran, zu wissen, dass sie genau ein Jahr älter war als die älteste Landmarke ihres Dorfs.

Noch im letzten Jahr war sie spontan zu einem kurzen Besuch des Denkmaltags am Steigerturm bereit. Aus dem „kurzen Besuch“ wurden dann ein paar Stunden, in denen sie sich von den Umbauplänen für den Steigerturm berichten ließ und sich begeistert davon zeigte, so viele ihrer Freunde und Nachbarn wiederzutreffen.

Else Cramer (8.8.1913 – 22.5.2020) vor den Umbauplänen des Steigerturms. Foto: J. Möller

Bis an ihr Lebensende verfügte Else Cramer über einen klaren Verstand, aus dem sie textsicher die Lieder und Gedichte ihrer Kindheit und Jugend abrufen konnte. Mit so manchem plattdeutschen Döneken heiterte sie diejenigen auf, die ihr nahe waren. Die Trauerfeier, zu der bestimmt sehr viele BerghoferInnen gekommen wären, darf leider wegen der Corona-Beschränkungen nur im allerkleinsten Kreis stattfinden.

Else Cramer vor dem Steigerturm 2014. Foto: B. Treude

Wir sind mit unseren Gedanken und unserem Herzen bei Dir.
Ruhe in Frieden, Else Cramer!

Font Resize
Kontrast